Kunst als Geldanlage – Chancen und Risiken beim Investieren in Kunst

Was ist der Unterschied zwischen Aktien, Gold, Fonds, ETF´s oder Digitalwährungen wie Bitcoin und Kunst? Kunst ist ein inflationssicherer Hafen und erfreut, soweit das Kunstwerk auch in der Wohnung hängt oder steht, jeden Tag durch seine physische Präsenz. Kunst ist nicht eine reine Kaptialanlage sondern auch Balsam für Augen und Seele.

 

Warum man einen Teil seines Vermögens in Kunst investieren sollte? Kunstwerke, dazu zählen sowohl Grafiken und Drucke als auch Unikate auf Leinwand oder Papier bis hin zu Skulpturen aus unterschiedlichsten Materialien. Sie sind hervorragende Anlageformen und erzielen mitunter hohe Renditen  – vorausgesetzt man kennt die Regeln des Kunstmarktes.  

 

Kompetente Beratung ist deshalb unabdingbar, wenn Sie gezielt ein Kunstinvestment und eine risikoarme Geldanlage suchen, die in den letzten Jahren zu teils erstaunlichen Renditen führte. 

 

Qualität ist alles beim Investment

Entscheidend bei einer Anlage in Kunstwerke ist der Erhaltungszustand. So kann die Differenz zwischen einem perfekten Erhaltungszustand und einem mittleren bis schlechten Erhaltungszustand ein x faches des Wertes ausmachen. Dazu kommt die Regel, dass kein Sammler beschädigte oder restaurierte Werke in seiner Sammlung haben möchte. Somit führen nicht ganz perfekte Arbeiten zu einer signifikanten Verkleinerung des potenziellen Käuferkreises.

 

Für wen lohnt sich Kunst als Geldanlage?

Kunst gehört zu den wertstabilsten und sichersten Kapitalanlagen. Daher gilt die gleiche Empfehlung wie für Gold, Aktien oder Immobilien Kunst als Bestandteil eines Vermögensaufbaus hinzuzunehmen. Nach 12 Monaten sind Gewinne  bei Privatpersonen sogar steuerfrei.

 

Auktionshäuser zum Ankauf oder Verkauf von Kunst? 

Oft denkt man bei einem Auktionshaus an volle Säle und Sammler, die bereit sind, fast jeden noch so schwindelerregenden Preis zu zahlen. Doch diese romantischen Vorstellungen von Auktionen trügen. Oft ist ein Verkauf zum Festpreis die deutlich attraktivere Option. 

 

Zum einen dauert der Prozess vom Einliefern, Bewerten, Katalogisieren, bis zum Zeitpunkt der Auktion teils mehrere Monate, zum anderen gibt es keine Garantie, dass das Werk auch verkauft (zugeschlagen) wird. Arbeiten, die nicht verkauft werden, gelten im Kunsthandel als durchgefallen. Bei einer erneuten Einlieferung eines solchen Werkes wird die Bewertung (Schätzwert) oft nach unten korrigiert.

 

Auf den Zuschlag (Ergebnis ohne Gebühren) kommen dann noch entsprechende Kosten wie Auktionsgebühren (bis zu 35% des Zuschlags), Versandkosten, Versicherungsbeträge, Bildabgaben wie VG Bild etc. für den Käufer hinzu. So werden schnell aus einem Zuschlag von 1.000 € mit allen genannten Kosten 1.400 €. Oft schon wurde so ein vermeintliches Schnäppchen zur Kostenfalle. Auch die Gebotsschritte muss man berücksichtigen und es gilt grundsätzlich sich persönlich eine Schmerzgrenze (Limit) zu setzen, damit man nicht im Wahn der Auktion zu hohe Preise bezahlt.

 

Für den Verkäufer bedeutet ein Verkauf auch zum Teil erhebliche Mehrkosten. Er zahlt oft auch ein Aufgeld (Gebühr des Auktionshauses) und weitere Kosten wie Abbildungen im Katalog etc.

 

Oft bekommt man auch nur auf Nachfrage einen Zustandsbericht des Objektes oder muss sich zur Vorbesichtigung auf einen zum Teil langen Weg machen.

 

Darüber hinaus gibt es auch im Internet Auktionshäuser, die über Auktionsplattformen Auktionen anbieten. Hier werden zum Teil niedrigere Gebühren verlangt, jedoch werden über diesen Weg auch viele vermeintliche Schnäppchen verkauft, die sich dann als Fälschung, Nachdruck etc. herausstellen oder die Qualität nicht zufriedenstellend ist. Leider werden auch öfter hochwertige Kunstwerke durch eine falsche Beschreibung, ungenügende Fotos etc. verramscht.

 

Renditechancen

Mit der richtigen Anlagestrategie und einem ausgewogenen Portfolio kann man im Bereich Kunst aktuell Renditen erzielen, die in anderen Bereichen wie Aktien etc. aktuell nur schwer erzielt werden können. Darüber hinaus ist ein Gewinn bei einer Veräußerung nach 12 Monaten für Privatpersonen steuerfrei.  Wir unterstützen unsere Kunden bei der Auswahl möglicher Kunstwerke und kaufen zum Teil auch wieder Werke zurück, wenn der Kunde sich bei uns für ein anderes Kunstwerk begeistert, aber keine freie Wand mehr in seinem Zuhause hat. Eine angestrebte Kunstsammlung mit Gemälden oder Skulpturen sollte hinsichtlich Künstler, Kunstformate und Preisen ausgewogen sein.

 

Wie findet man Künstler, in die es sich zu investieren lohnt?

Zum einen gibt es Rankings nach Umsatz über Auktionshäuser und Galerien der gefragtesten Künstler, zum anderen gibt es Klassiker wie Warhol, Picasso  oder Gerhard Richter die stetig im Wert steigen. Auch aufstrebende Künstler, die Ihre ersten größeren Ausstellungen machen sind ein guter Indikator. Es lohnt sich hinsichtlich des Kunstmarktes durch Besuche in Galerien oder auf Kunstauktionen immer auf dem Laufenden zu bleiben.

 

Risiken

Keiner hat eine Glaskugel um in die Zukunft zu blicken und so sind auch Versprechen auf eine entsprechende Wertentwicklung als eher unseriös zu werten. Dennoch gilt der bekannte Satz „Qualität setzt sich durch“. Darüber hinaus empfehlen wir eine Sammlung etwas breiter aufzustellen und nicht nur Werke eines Künstlers oder nur einer Kunstrichtung zu kaufen. Besonders für Arbeiten auf Papier ist eine gewissenhafte Lagerung notwendig. Dies entweder gerahmt hinter Museumsglas zum Schutz von UV Strahlung oder in einem Grafikschrank.

 

Welche Kunstwerke als Geldanlage?

Nur qualitativ hochwertige Kunstwerke. Möglichst in einem sehr guten Erhaltungszustand und einer guten Provenienz. In jeder Preisklasse gibt es gute Anlagemöglichkeiten.

 

Unser Service für Sie

  • Bei einem Verkauf stehen wir Ihnen beratend zur Seite und sind auch bei einer Preisfindung behilflich
  • Wir haben einen ständigen Überblick über Verkaufsergebnisse weltweit und können Ihnen sagen, in welchem Land und in welcher Region die potenziell besten Käufer sitzen
  • Sie können Ihr Lieblingskunstwerk auch in Teilzahlung erwerben 
  • Sie können bei uns auch wie Fondssparen monatlich einen festen Betrag einsetzen und wir besprechen mit Ihnen die sinnvollste Investition 
  • Wir halten Sie über Markttrends auf dem Laufenden  

Wir unterstützen Sie fachmännisch bei allen Fragen rund um den Kauf oder Verkauf – Kontaktieren Sie uns unverbindlich