Appollo (geb. 1993)

 

Der in Norddeutschland geborene Künstler (*1993-), nicht zu verwechseln mit Apollo, der NASA Weltraummission (Mission Moon and Space) mit Armstrong und Aldrin) ist ein Newcomer im Kunstmarkt. Er überzeugt jedoch bereits jetzt durch einzigartige Werke, die er zum Teil mit 24 Karat Blattgold, echten Dollarnoten auf die Leinwand bringt und durch seine technische Perfektion und intelligente Sichtweise glänzt. Seine Werke nennt er selbst „Pop-Art Comics“.

 

Ähnlich wie die damalige Apollo Mission der NASA, die unglaublich mutig war, befasst sich der Künstler (nicht Apollo) mit neuartigen Techniken. Als Collagen und Acrylmalerei konzipierte Arbeiten nehmen sie eigene Kindheitserinnerungen auf und weisen zeitkritisch-ironisch auf unsere Vorstellung von Realität und Wunschdenken hin. Die Hauptfigur in seinen Werken zeigt Dagobert Duck, mit dem sich der Künstler intensiv auseinander setzt. Es geht ihm dabei nicht um den geldgierigen und geizigen alten Onkel Dagobert, sondern vielmehr um seine Lebensphilosophie. Die an die Comic-Ikone Dagobert Duck angelehnte Ente fungiert als Leitfigur in seinen Collagen, Hintergrundfolie bilden mit dem „Wall Street Journal“ u. a. beklebte Leinwände, ein Verweis auf die übermächtige Präsens ökonomischer Einflüsse und Medien auf unser Denken.

 

Mit feinem intelligentem Humor versieht er seine Figuren mit imperativen Kommentaren, seine Sprache ist dabei eingängig ohne banal zu wirken. Geradezu subversiv-satirisch ist die in der Collage aufgehobene Kombination von Darstellung realer gesellschaftlicher Fakten und der allgemein bekannten Fantasiegestallt „Dagobert“, dem Symbol für Habgier und Geiz. Appollos Bilder machen Spaß und zaubern ein Lächeln in den grauen Alltag. Sein Werk wird sicher auch mal auf Auktionen wie bei Van Ham angeboten. Seit 2015 arbeiten wir sehr eng mit dem jungen Künstler zusammen.

 

2021 fand mit mit dem Künstler auch eine virtuelle Vernissage statt.

 

Der Künstler hat auch in Deutschland namentliche Verwandte mit den Apollo-Werke in Apolda /Ham (Thüringen), die in der Autoindustrie als Stahlgusswerk tätig waren und ein gleichnamiges Automobil namens Apollo neben Pumpen hergestellt haben. Hierzu kann man das Plakat zur Industriegeschichte Thüringen Automobile Braunbeck der späteren Pöhl-Werke aus Gößnitz ansehen

apollo-export